• Traditionelle Chinesische Medizin
  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesische Medizin


Die TCM hat ihren Ursprung vor mehr als 4000 Jahren im ostasiatischen Raum und ist somit eines der ältesten Behandlungskonzepte der Welt. Im Wesentlichen geht es darum, die Balance zwischen den auf uns einwirkenden Kräften zu halten bzw. im Erkrankungsfall wiederherzustellen.

Ein großes Augenmerk wird dabei auf die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele gelegt.

Bewegungsübungen, z.B. in Form von QiGong, TaiJi oder KungFu aktivieren den Körper, halten ihn geschmeidig und kräftig.

Meditation in ihrer vielfältigen Form gibt Raum, sich zu besinnen: Wo sind meine Wurzeln? Wohin richte ich mich aus? Was lässt mich wachsen? was lasse ich los?

Auch die richtige Ernährung trägt dazu bei, unser Wohlbefinden wiederherzustellen.

So kann schon sehr früh auf Befindlichkeitsstörungen reagiert werden, lange bevor noch westliche Parameter wie Laborwerte oder Röntgenbefunde von der Norm abweichen.

Die TCM kennt 5 verschiedene Elemente, die jeweils ineinander übergehen, so wie die Jahreszeiten. Jedem dieser Elemente werden bestimmte Qualitäten und Meridiane zugeordnet.
Holz steht hierbei für den Frühling, den Aufbruch, die Tatkraft und Sinnfindung, die zugeordneten Meridiane sind Leber und Gallenblase.
Feuer steht für den Sommer, die Wärme, Dynamik, Klarheit und Intuition, hierzu gehören Herz und Dünndarm.
Erde steht für alle Übergangszeiten sowie auch den Spätsommer, für unsere Mitte, das Verdauen sowohl physischer als auch geistiger Nahrung, die zugeordneten Meridiane sind Milz und Magen.
Metall steht für den Herbst, die Reifung gefolgt von Verwelken und Vertrocknen, aber auch für Durchsetzungskraft, Verantwortung und Zielstreben, hierzu gehören Lunge und Dickdarm.
Wasser steht für den Winter, die Stille, die Energiereserven, die zugehörigen Meridiane sind Niere und Blase.

Die TCM behandelt nicht das einzelne Symptom, sondern findet in der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen für jeden Einzelnen eine individuelle Therapie.

Eine Methode der TCM ist die Akupunktur. Hierbei kann über Stimulation von Energiebahnen auf viele Erkrankungen eingewirkt werden.

Besonders bewährte Indikationen sind:

  • Schmerzen aller Art
  • Allergien, Infektanfälligkeit
  • Hauterkrankungen – Ekzeme, Akne, Psoriasis, Neurodermitis
  • Erkrankungen des Atemtrakts – Bronchitis, Asthma, COPD
  • Erkrankungen des Verdauungstrakts – Gastritis, Reizdarm, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn,
  • Orthopädische Erkrankungen – Gelenksbeschwerden, Arthrose, Arthritis, Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfälle, Fibromyalgie, Tennisellbogen, Carpaltunnelsyndrom
  • HNO-Erkrankungen – Tinnitus, Nasennebenhöhlenentzündungen, Heiserkeit
  • Gynäkologische Erkrankungen – Zyklusunregelmäßigkeiten, Menstruationsbeschwerden, PMS, Wechseljahrbeschwerden, Myome
  • Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung
  • Urologische Erkrankungen – Reizblase, Harninkontinenz, Impotenz
  • Neurologische Erkrankungen – Facialisparese, Trigeminusneuralgie, Migräne, Restless legs, Schlaganfall
  • Psychosomatische Störungen – Depressionen, Schlafstörungen, Burnout, Angst- und Unruhezustände

In einem ausführlichen Erstgespräch werden aktuelle Beschwerden und Erkrankungen besprochen.

Durch gezielte Fragen können sowohl Fülle- als auch Mangelzustände oder Blockaden in den verschiedenen Meridianen bzw. Organen aufgedeckt werden. Anhand dessen werden die passenden Akupunkturpunkte ausgewählt, welche dazu beitragen, wieder ein harmonischer Energiefluss herzustellen und letztendlich Genesung ermöglichen.

Traditionelle Chinesische Medizin

Preise

auf Anfrage



Für alle unsere Angebote gelten unsere Geschäftsbedingungen.

Fragen, Anregungen, Anmeldungen

Bei Fragen, Anregungen oder Anmeldewünschen kontaktieren Sie uns bitte - wir freuen uns!

Adresse
Gesundheitspraxis Via Vital
Theo Laube Straße 4
3830 Waidhofen/Thaya

Kontaktformular